Wie lange sind gekochte Eier haltbar? Omas Tipps

Wie lange halten sich gekochte Eier oder auch rohe Eier überhaupt

Oft bringt man mit Eiern in Verbindung, dass sie schnell verderblich sind. Dabei halten sich Eier länger als man denkt und die Schale schützt gesunde Eier vor Keimen. Rohe Eier halten sich bei Raumtemperatur bis zu 28 Tage. Wer vom Haltbarkeitsstempel 28 Tage abzieht, weiß genau, wann das Ei gelegt wurde.

Ein Faktor für die Haltbarkeit von Eiern, auch von gekochten, ist die Beschaffenheit der Schale. Denn wenn es Keimen gelingt, durch Risse oder poröse Stellen der Schale, ins Ei zu gelangen, dann verderben Eier recht schnell. Auch das Abschecken der Eier ist immer noch ein weitverbreiteter Fehler. Denn das Abschrecken sorgt nicht dafür, dass sich die Eier leichter pellen lassen. Auch gelingen beim Abschrecken Keime ins Innere des Eis und so verdirbt das Ei schneller. Daher sollte auf das Abschrecken lieber verzichtet werden.

Wieviel Kalorien haben gekochter Eier?

Die Kalorien schwanken sehr bei Eiern. Da sich die Kalorien nach Gehalt und der Größe des Eis richten. Auch das Produktionsland spielt dabei eine Rolle sowie die Haltungsbedingungen und das Futter der Hühner. Doch kann man sagen, dass ein durchschnittliches Hühnerei ungefähr 72 kcal hat und ein großes Hühnerei um die 98 kcal.

Omas Rezept für perfekt gekochte Ostereier

Um ein Ei möglichst lange haltbar zu machen, sollte man es 10 Minuten komplett durchkochen lassen. Das Anstechen der Schale verringert die Haltbarkeit, da Keime in das Ei eindringen können. Wenn die Schale unversehrt ist, hält das Ei am längsten. Das Ei anschließend einfach bei Raumtemperatur abkühlen lassen.

Anleitung:

  1. Ei nicht Anstechen
  2. 10 Minuten durchkochen
  3. Bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
Ostereier rezept
Ostereier rezept

Wie lange kann man gekochte Eier essen?

Gekochtes Ei wie lange haltbar? Je höher die Lagertemperatur ist, desto schneller verderben die Eier. Darum sollte man hartgekochte Eier am besten im Kühlschrank aufbewahren. Sprünge und Risse in der Eierschale sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Das senkt die Haltbarkeit eines gekochten Eies. Sonst sind sie bei Zimmertemperatur an die 2 Wochen und im Kühlschrank bis maximal 4 Wochen essbar.

Hart- oder weichgekochte Eier, Vor und Nachteile?

Wie lange halten gekochte Eier wirklich? Das hängt davon ab, ob es weichgekochte Eier oder 10 Minuten Eier sind. Die Haltbarkeit von hartgekochten Eiern erhöht sich durch das kochen. Beim Kochen werden alle Keime abgetötet. Beim weichen Ei kann es sein, dass nicht alle Keime abgetötet wurden und daher ist es nicht solange haltbar, wie ein vollständig durchgekochtes Ei.

Kann man gekochte Eier einfrieren oder konservieren?

Das Einfrieren von gekochten Eiern hat zufolge, dass das Eie eine gummiartige Konsistenz annimmt. Daher ist davon abzuraten. Gekochte Eier kann man ohne Schale auch in eine Salzlösung einlegen und erhält dann Soleier, die wiederum sich mehrere Monate halten.

Fazit: 

Das Eierkochen ist nicht wirklich kompliziert, doch wenn man Eier länger im Kühlschrank aufbewahren möchte sollte man sie hart kochen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.